Awards & Grants

Die SGDV, mit der Unterstützung von Firmenpartnern, würdigt herausragende Arbeiten und Projekte von Dermatologinnen und Dermatologen und unterstützt die wissenschaftliche Forschung. Am SGDV Jahreskongress werden die besten Projekte und Arbeiten ausgezeichnet.

Nebst den Awards werden anlässlich des SGDV Jahreskongresses alljährlich Poster-Preise vergeben:

Mehr Informationen zu diesen Posterpreisen finden Sie auf der Webseite des Jahreskongresses.


Incyte- Innovative Dermatology Award

Der «Incyte Innovative Dermatology Award» prämiert besonders gewagte und revolutionär innovative Projekte im Bereich dermatologische Forschung- und Entwicklung. Im Zentrum stehen wissenschaftliche Arbeiten, die konkret zur Verbesserung des Patientenwohls beitragen. 

Incyte, mit europäischem Hauptsitz in Morges (VD) am Genfersee, lebt selbst eine lange Tradition der Wissenschaft. In den beiden Forschungsschwerpunkten Dermatologie und Onkologie/Hämatologie arbeitet man täglich an einer nachhaltigen Verbesserung der Patientenversorgung.  

Wissenswertes in Kürze

Antragsformular DE


Dermatologie aus ganzem Herzen

La Roche-Posay zeichnet jedes Jahr ein innovatives, soziales Projekt aus, das den Alltag von Patientinnen und Patienten verbessert und ihnen den Umgang mit ihrer Krankheit zu erleichtert. Ein Projekt kann zum Ziel haben, die Prävention zu verbessern, Informationen über die Krankheit zugänglich zu machen, die Lebensqualität zu verbessern oder den Zugang zur Gesundheitsversorgung zu erleichtern. Die Teilnahme ist für alle in der Schweiz praktizierenden Dermatologinnen und Dermatologen oder Gruppen von Dermatologen möglich. Es können bestehende sowie zukünftige Initiativen eingereicht werden.

Wissenswertes in Kürze

Resumé

Preis-Reglement 2024

Antragsformular DE


Swiss Skin Cancer Award

Der Verein für Hautkrebsforschung www.skincancer.ch ist eine Vereinigung von Dermatologen zur Erforschung und Behandlung von Hautkrebs. Seit 2012 verleiht der Verein in Zusammenarbeit mit der Firma Pierre Fabre jährlich einen Forschungspreis für junge Wissenschaftler im Bereich Dermato-Onkologie. Die Firma Pierre Fabre-Avène unterstützt die Hautkrebs-Forschung mit einem Preis von 10‘000 Franken. Eine unabhängige, internationale Jury bewertet die eingegangenen Arbeiten.

Wissenswertes in Kürze

Anmeldeformular DE

Announcement 2024


AbbVie Dermatology Fellowship Programm

AbbVie AG unterstützt das erste Mal in der Dermatologie durch ein Fellowship Programm und gibt so einem/r jungen WissenschaftlerIn (<45 Jahre) die Möglichkeit sein/ihr Wissen
durch Weiterbildung und wissenschaftliches Training in der Dermatologie zu vertiefen. Ziel dieser Unterstützung ist es, dem Preisträger die Möglichkeit zu geben, neue Fähigkeiten in klinischer oder translationaler Forschung, neue Methodik oder spezifischen Schulungen zu erlangen.

Wissenswertes in Kürze

Anmeldeformular DE


Rare Hem-Skin Award

Stemline ist Teil der Menarini-Gruppe. Bei Stemline haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, unsere wissenschaftliche Führungsrolle einzusetzen, um das Leben von Menschen mit Krebs zu verändern. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung innovativer und transformativer Therapien im Bereich der Hämatologie und Onkologie. Aufgrund verschiedener Faktoren dauert es durchschnittlich mehrere  Monate, bis ein Patient mit Hautläsionen, die auf eine seltene onko-hämatologische Krankheit zurückzuführen sind, die genaue Diagnose seiner Krankheit erhält und behandelt werden kann.

In diesem Jahr verleiht Stemline  einen Award für ein Projekt, welches darauf abzielt, die Zeit bis zur Diagnose von seltenen hämatologischen/onkologischen Krankheiten mit primärer dermatologischer Manifestation zu verkürzen.

Wissenswertes in Kürze

Anmeldeformular DE


Sanofi-Dermatology-Award: Spotlight on Type 2 Inflammation

Sanofi unterstützt das zweite Jahr in Folge Schweizer Forscherinnen und Forscher, die sich in Ihrer wissenschaftlichen Arbeit mit dem Thema der Typ-2-Inflammation bei dermatologischen Erkrankungen auseinandersetzen. Der Award ist mit CHF 10’000.- dotiert.


Die Typ-2-Inflammation spielt bei einer Reihe von immunvermittelten entzündlichen Erkrankungen der Atemwege und der Haut eine wichtige Rolle.1 Die zugrundliegenden Entzündungsmechanismen sind komplex. Obwohl unser Verständnis über die Mechanismen der Typ-2-Inflammation in den letzten Jahren gewachsen ist, so bleiben trotzdem viele Fragen offen. Sanofi hat diesen Wissenschaftspreis ins Leben gerufen, um die unabhängige wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Typ-2-Inflammation zu fördern.
Der Preis richtet sich an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die bereits im Gebiet der immunvermittelten, entzündlichen Hauterkrankungen tätig sind. Es können Forschungsarbeiten eingereicht werden, die in der Schweiz durchgeführt werden. Dies können laufende Projekte, Master- oder Doktorarbeiten im Gebiet der Dermatologie sein, die diese Forschung vorantreiben. Die eingereichten Projekte werden von einer unabhängigen Fachjury der Schweizerischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie beurteilt und ausgezeichnet.

Referenz: 1. Gandhi NA, et al. Targeting key proximal drivers of type 2 inflammation in disease. Nat Rev Drug Discov. 2016 Jan;15(1):35-50.

Wissenswertes in Kürze

Announcement 2024

Anmeldeformular DE


Ferdinand von Hebra-Award

Die SGDV vergibt seit 2016 alle zwei Jahre den Ferdinand von Hebra-Preis, ein Preis zur Förderung der Forschung im Fachgebiet Dermatologie in der Schweiz. Das von der Firma Almirall AG gesponserte Preisgeld von 15‘000 Franken wird für ein zusammenhängendes Werk von mehreren wissenschaftlichen Publikationen verliehen, welches in seiner Gesamtheit zu einem wesentlichen Fortschritt auf dem Gebiet der Dermatologie oder Venerologie beigetragen hat. Mit dem Preis werden herausragende Leistungen von Mitgliedern der SGDV ausgezeichnet. Jedes Mitglied der SGDV kann Kandidatinnen oder Kandidaten für diesen Preis nominieren. Die nächste Preisverleihung erfolgt im 2024. Die Empfehlung ist an das Generalsekretariat zu schicken und muss folgende Elemente enthalten:

Wissenswertes in Kürze