Fähigkeitsausweis Dermatologische Radiotherapie

Fähigkeitsausweis Dermatologische Radiotherapie

Für die Durchführung von diagnostischen und therapeutischen Röntgenanwendungen im mittleren und hohen Dosisbereich wird gemäss «Strahlenschutzverordnung» (StSV) eine Weiterbildung vorausgesetzt. Fachärzte in Dermatologie und Venerologie können mit dem Fähigkeitsausweis „Dermatologische Radiotherapie (SGDV)“ nachweisen, dass sie durch eine zusätzliche Weiter- und Fortbildung über vertiefte Kenntnisse auf diesem Gebiet verfügen.

Voraussetzungen für den Erwerb des Fähigkeitsausweises

Die Voraussetzungen sind

Kurse

Die von der SGDV durchgeführten Kurse finden im 2-Jahres-Turnus statt und werden alternierend von den Universitäts-Kliniken organisiert. Er ist Bestandteil des Kurses „Physikalische Behandlungsmethoden“.

Gültigkeit

Der Fähigkeitsauswe „Dermatologische Radiotherpaie“ ist gültig für 5 Jahre. Für die Erneuerung sind in der Verordnung pro fünf Jahre acht Unterrichtseinheiten à mindestens 45 Minuten (8 Credits) vorgeschrieben.

Antrag stellen

Die SGDV ist verantwortlich für alle administrativen Belange im Zusammenhang mit der Durchführung und Umsetzung des Fähigkeitsprogramms.

Kosten