CIRNET Quick-Alert

CIRNET Quick-Alert

Verbrennungen und Verbrühungen durch Wärmeanwendungen

Wärmeanwendungen gehören zu den ältesten medizinischen Verfahren. Von Seiten der Patientinnen und Patienten werden Wärmeanwendungen als angenehm wärmend, entspannend oder belebend erlebt. Der Umgang mit Wärmflaschen, Kirschkernkissen, Heizkissen und -decken, Lichtanwendungen, heissen Wickeln und Packungen, heissen Duschen und Bädern ist weit verbreitet und selbstverständlich. Die Anwendung von externen Wärmequellen birgt aber Gefahren in sich.

Die SGDV empfiehlt, den CIRRNET Quick-Alert zu Wärmeanwendungen (verabschiedet durch die Schweizerische Gesellschaft für Wundbehandlung SAfW), in Gesundheitseinrichtungen zu verbreiten.